11. September 2001: Neue Bilder des Terror-Anschlags

Jetzt hat die Polizei noch unbekannte Aufnahmen der Anschläge vom 11. September 2001 veröffentlicht. Zwei gekaperte Terror-Flugzeuge rasten in die Zwillingstürme des World Trade Center in Manhatten, New York. 2752 Menschen starben in den Flammen und Trümmern.

Die unveröffentlichten Bilder zeigen nun neue Perspektiven auf den Aufschlag der Flugzeuge auf die Gebäude in New York.

Die beklemmenden Bilder stammen von Polizei-Fotografen, geschossen aus Hubschraubern der „NYC Police Aviation Unit“.

Sie wurden jetzt nach einer Anfrage von ABC News zum ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Und wieder harrt die Welt in Terror-Angst. Seit dem 11. September 2001 gibt es keine Terror-Ruhe mehr. Der us-amerikanische Geheimdienst CIA warnt vor neuen Anschlägen innerhalb der nächsten sechs Monate.

Zwar sei „die größte Gefahr nicht so sehr, dass wir vor einem ähnlichen Anschlag wie am 11. September 2001 stehen“, erklärte CIA-Chef Leo Panetta Anfang Februar.  Aber dennoch sei die Gefahr groß. Al-Qaida habe ihre Methoden angepasst. Es sei daher schwierig, immer auf dem Laufenden zu bleiben. Das berge die größte Gefahr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.