Berlin: Bekannteste Jugend-Richterin Kirsten Heisig verschwunden !

Mit Leichen-Hunden sucht die Polizei im Umkreis um die Bundes-Hauptstadt nach einer bekannten Jugend-Richterin. Kirsten Heisig (49) ist verschwunden.

Eine SMS ist das letzte Lebenszeichen von der Initiatorin des „Neuköllner Modells“. In Berlin-Neukölln ist Heisig seit 2007 als Jugendrichterin für den Polizeiabschnitt 55, das Rollbergviertel, zuständig, setzte sich immer wieder für straffällig gewordene Jugendliche ein.

Während die Richterin in ihrem Beruf beliebt und angesehen war, plagten sie allerdings schwere Zerwürfnisse mit ihrer Familie. Sie lebte von ihrem Mann getrennt. Kurz vor ihrem Verschwinden am Montag soll sie sich noch mit ihrer Tochter gestritten haben.

“Das ist alles zu viel für mich”, schrieb Heisig dann in einer letzten SMS, die von ihrem Leben zeugt, schaltete das Telefon ab und verschwand.

Erst am Dienstag entdeckte die Tochter die Nachricht. Die Mutter ist unauffindbar.

Vor ihrem Verschwinden hielt Heisig am Montagvormittag noch drei Verhandlungen ab. Zeugen erzählen, die Richterin habe abwesend und zerstreut gewirkt.

“So wie man sie sonst gar nicht kannte.” Gegen 11 Uhr sei Heisig dann zu ihrem Onkel nach Reinickendorf gefahren. Am Nachmittag ließ sie Termine platzen.

Seit Dienstag gilt die Jugendrichterin nun als vermisst. Dabei hätte sie am Mittwoch eigentlich einen Termin im Rathaus Neukölln für Filmaufnahmen zu ihrem neuen Buch wahrnehmen sollen.

Das Buch trägt den Titel: “Das Ende der Geduld. Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter”.

Das bisherige Fahndungsergebnis der Polizei: In Reinickendorf wurde das Handy der Vermissten geortet. Dort finden die Beamten den Mazda der Richterin an der Heiligenseestraße.

Im Auto: Handtasche, Portemonnaie, Ausweis. Die Polizei startet eine große Such-Aktion. Bis gestern Abend ohne Erfolg.

Justizsenatorin Gisela von der Aue (60, SPD): “Ich hoffe sehr, dass Frau Heisig unversehrt gefunden wird. Ich schätze sie außerordentlich.”  Doch von Stunde zu Stunde, schwindet die Hoffnung.

Warum ließ die Richterin all ihre Papiere, Geld und persönlichen Habseligkeiten im Auto zurück … ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.