Bombendrohung in Furth im Wald: Psychiatrische Klinik evakuiert

In Furth im Wald musste am Sonntagmorgen eine psychiatrische Klinik evakuiert werden. Ein anonymer Anrufer drohte mit der Explosion einer Bombe in der Klinik bei der Polizei.

Der Unbekannte erklärte, in der Fachklinik für Alkohol- und Suchttherapie sei eine Bombe versteckt.

Daraufhin ließ die Polizei das Gebäude sofort räumen. Vorsorglich wurden auch Feuerwehr und Rettungsdienste alarmiert. Anhand der Handy-Nummer des Anrufers konnte der Täter ermittelt werden.

Er wurde bereits festgenommen. Er hielt sich seelenruhig in seiner Wohnung im Landkreis Freyung-Grafenau auf.

Bei dem Unbekannten handelt es ich um einen 45-jährigen Polen, der stark alkoholisiert war.

Der Mann gestand die Bombendrohung. Er gab aber an, keinen Sprengsatz deponiert zu haben. Als Motiv für die Bombendrohung nannte er Verärgerung. Er habe mit seiner Ehefrau, die derzeit in der Fachklinik behandelt werde, telefonieren wollen und sei nicht weiter verbunden worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.