Britische Segler frei: Iran zeigt sich gnädig !

Schon mehrfach sind in der Vergangenheit im persischen Golf britische Segler von iranischen Sicherheitsbehörden festgenommen worden. So auch jüngst im Fall von Sam U., Olly S., Luke P. und Oliver Y.

Vier der insgesamt fünf Segler, die im Iran festgehalten wurden, sind wieder frei. Das bestätigten die iranischen Revolutionsgarden nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Irna.

Die Vernehmung der jungen Männer habe ergeben, dass sie nur versehentlich in iranische Gewässer gelangt seien.

Die jungen Männer waren vor einer Woche auf dem Weg von Bahrain nach Dubai, wo sie an einer Regatta teilnehmen wollten, festgenommen worden.

Am Dienstag hatte das Büro von Präsident Mahmud Ahmadinedschad noch damit gedroht, die Segler vor Gericht zustellen, falls sie die „nationale Sicherheit“ des Irans verletzen wollten.

Die Regierung in London nahm sofort Gespräche mit dem Iran auf und konnte so die Freilassung ihrer Bürger erreichen. Was nun mit dem fünften Segler passiert ist unklar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.