Cremiger Unfall: Eierlikör auf der Autobahn

Die Autobahn A9 ist am Mittwoch bei Klosterlausnitz (Thüringen) mit einem gelben See überschwemmt worden: Eierlikör. Die cremige Masse breitete sich über mehrere Fahrbahnen aus, nachdem ein Lastwagen mit Hänger scharf bremsen musste. Sämtliche geladene Eierlikör-Flaschen waren zerbrochen.

Nach Polizeiangaben war der Hänger eines Lastwagens bei einem Unfall in den Fahrbahngraben in Richtung Berlin gekippt. Der 27Jahre alte Fahrer hatte wegen eines Staus abbremsen müssen und war dabei ins Schleudern geraten.

Die Flaschen Eierlikör, die er geladen hatte, zerbrachen. Der Schaden wird auf mehr als 72 000 Euro geschätzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.