Das Wetter zu Silvester: Blitzeis und Schnee

Zum Jahreswechsel zieht der Winter wieder seine eisigen Finger hervor. Blitzeis und Schnee begleitet die Silvesternacht. Es wird ungemütlich.

Und einen „Rutsch“ ins neue Jahr könnte tatsächlich so mancher erleben. Blitzeis wird den Verkehr maßgeblich behindern und tückische Gefahren bilden.

Die Ursache der winterlichen Wetterlage: Kalte Polarluft aus dem Norden stößt über Europa auf milde Luft aus Wesen und Süden.

Das gibt zum Neujahr ein schönes Wetter-Chaos. Es fängt also schon mal gut an !

Verantwortlich dafür ist Tief „Angelos“: Das lag am Dienstag noch über Irland, wird aber bis Freitag Deutschland überquert haben. Es bringt milde Luft – und drängt die kalte Luft nach Norden ab.

Folge: Deutschland ist zweigeteilt. Nördlich und östlich dieser Linie wird es viel Neuschnee geben – bis zu 30 Zentimeter. Die Temperaturen liegen unter Null, aus Osten fegt kalter, böiger Wind, es drohen Schneeverwehungen auf Landstraßen und Autobahnen. Ganz anders der Süden Deutschlands – er säuft bei Dauerregen regelrecht ab.

Dort wo die Kalt- und die Warm-Front aufeinander prallen wird es richtig gefährlich, Schneeregen und Blitzeis sind die Folge.

Erst am Sonntag, den 3. Januar ist das Chaos-Wetter dann vorbei. Dann wird es einfach nur noch winterlich und kalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.