Drama am Brauneck in Lenggries: 60 Personen in Bergbahn eingeschlossen

Winter-Drama im idyllischen Lenggries. Die Gondelbahn des bliebten Ski-Gebiets Brauneck hat einen schweren Defekt, lässt sich weder vor noch zurück bewegen. Rund 60 Personen sind in den 4-Personen-Gondeln eingeschlossen.

Die Rettung der eingeschlossenen Personen, die teilweise bis zu 70 Meter hoch frei schwingen hat bereits begonnen.

Nach Angaben der Polizei wird die Rettung aus der Luft erfolgen. Die Personen befinden sich seit etwa 10 Uhr in den Gondeln. Verletzt ist niemand. Es besteht keine akute Gefahr für die Fahrgäste. Drei Hubschrauber sind bereits angefordert. Spezialpersonal wird sich dann zu den Gondeln abseilen und die gefangenen Passagiere aus den Kabinen retten.

Ursache der Störung war offenbar ein „kleiner technischer Defekt“, so die Polizei. Mit fatalen Folgen: Eine Gondel fuhr auf eine andere auf. Die ganze Bergbahn kam zum Stehen. 50 bis 60 Menschen hängen nun in 30 Gondeln entlang der Strecke fest.

Vor Ort haben sich Bergwacht, Rotes Kreuz, Notärzte und Freiwillige Feuerwehr zur Rettung versammelt.

Zur Bergung werden zwei Polizeihubschrauber und ein Rettungshubschrauber eingesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.