Drei Wochen Erektion: Jetzt impotent !

Was für ein Schicksal. Ein Inder hatte drei Wochen lang mit einer Dauer-Erektion zu kämpfen. Als er schließlich zum Arzt ging, war es bereits zu spät um seine Potenz zu retten. Er wurde notoperiert, überlebte, aber jetzt ist er impotent !

„Er kam sehr spät zu uns. Die Behandlung muss innerhalb von sechs Stunden erfolgen. Ansonsten drohen Degenerationen des Penis oder sogar der Tod“, erklärte Dr. Avishek Mukherjee gegenüber der englischen Zeitung „Mirror“ zu dem tragischen Fall.

Mediziner machen eine Nervenkrankheit für die Dauererektion verantwortlich. Bei Priapismus könne das Blut, das bei einer Erektion in den Penis gelaufen ist, nicht mehr abfließen.

Hält dieser Zustand länger als eine Stunde an, kann es bereits zu Gewebeschädigungen kommen. Schließlich kann das gesamte Glied absterben.

Der betroffene, indische Familienvater konnte mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.