Einfach nackt: Erotik-Bier soll heiß machen

Braumeister Jürgen Hopf braut ein ganz besonderes Bier, das Erotik-Bier. Geheimnis des Brau-Vorganges. Alles wird nackt erledigt.

Im oberfränkischen Schönbrunn bei Wunsiedel steht Jürgen Hopf nur mit einer Schürze bekleidet, nackt am Sudkessel.

Jürgen Hopf glaubt, das hat eine erotisierende Wirkung auf das Bier. Und förderlich für den Verkauf scheint es auch zu sein.

Immerhin hat es das Erotik-Bier schon ins Beate-Uhse-Museum geschafft. Auch in Amerika und England wird das Bier gerne getrunken.

Hopf ist auch um einen Erotik-Rat nicht verlegen. Er empfiehlt ein bis zwei Flaschen seines besonderen, erotisierten Gerstensaftes.

Das Bier hat übrigens 5,5 Prozent Alkohol. Ob es tatsächlich eine aphrodisierende Wirkung hat, ist wissenschaftlich nicht bewiesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.