Einsturz-Katastrophe in Köln: OB Schramma wühlt im Schutt

Um wichtige und wertvolle Dokumente aus dem eingestürzten Stadtarchiv in Köln zu retten, packt sogar Oberbürgermeister Fritz Schramma ordentlich mit an. In Bauarbeiterkleidung, Schutzweste und Helm gräbt der Oberbürgermeister im Schutt der Einsturz-Katastrophe.

Zwei Männer kamen unter den einstürzenden Trümmern des Historischen Stadtarchivs vor sechs Wochen ums Leben. Immer noch dauern die Aufräumarbeiten an.

In zehn Metern Tiefe grub Fritz Schramma mit Experten von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk nach wertvollen Archivalien. Und wurde prompt fündig: Mit einer dicken Staubschicht überzogen, aber unversehrt, zog Schramma die Ernennungsurkunde von Josef Kardinal Frings zum Kölner Ehrenbürger aus dem Jahr 1967 aus den Trümmern.

Außerdem fand er Akten des Kölner Geburtenregisters, die erst wenige Tage vor dem Einsturz dort untergebracht worden waren, sowie Abiturzeugnisse des Dreikönigsgymnasiums von 1924.

Schramma begeistert: „In dieser Schule haben mein Vater und ich Abitur gemacht. Ich hoffe, dass auch unsere Zeugnisse gefunden werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.