Europawahl: Bayern stimmte gleich dreimal ab !

In Bayern ticken die Uhren noch anders. Scheint tatsächlich wahr zu sein. Ein Elektroniker aus Giesing bei München ging am Sonntag gleich dreimal wählen für die Europawahl.

Wie das ging? „Ganz einfach“, so S., „meine zwei Bekannten hatten keine Lust zu wählen und haben mir die Wahlbenachrichtigungen überlassen“.

Dreimal marschierte der Elektroniker mit jeweils einer Bescheinigung ins Wahllokal. Die Namen wurden jeweils abgehakt. Nach dem Personalausweis wurde kein einziges Mal gefragt.

Hat er aus politischen Gründen mehrmals gewählt? „Nein, ganz und gar nicht“, so S. „Ich habe mir eine Gaudi daraus gemacht und wollte sehen, ob ich damit durchkomme.“

Sein Ziel war, die Lücke im System aufzuzeigen. Wer weiß, wieviele Stimmzettel er noch unbemerkt hätte abgeben können?

„Das Vorzeigen des Personalausweises im Wahllokal ist nicht verpflichtend“, äußert sich Christoph Habl vom Kreisverwaltungsreferat München zu dem Vorfall. „Aber hierbei müsste es sich um einen krassen Einzelfall handeln.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.