Fall Jaycee Lee Dugard: Mögliche Söhne von Garrido ermordet ?!

Die Abgründe im Fall von Jaycee Lee Dugard (29) sind offenbar noch nicht völlig ausgelichtet. Jetzt vermuten Ermittler, dass Phillip Garrido mit Jaycee Lee Dugard in den 18 Jahren ihrer Gefangenschaft noch mehr Kinder, als nur die beiden überlebenden Mädchen gezeugt haben könnte.

Ein Ermittler: „Er wollte nur Töchter mit Jaycee Lee haben“

Es könnte also sein, dass er möglicherweise, männliche Babys unmittelbar nach der Geburt getötet hat.

Wie die englische Zeitung „The Sun“ berichtet, bestehen bei den Ermittlern erhebliche Zweifel daran, dass Jaycee nur zwei Babys von Sex-Monster Garrido geboren hat. Ein Informant aus US-Polizeikreisen sagte der Zeitung: „Es ist schwer vorstellbar, dass ein junges Mädchen, das nicht verhütet, nur zweimal schwanger wurde.“

Jaycee (heute 29) wurde 18 Jahre lang vergewaltigt!

Nach Meinung des namentlich unbekannten Ermittlers habe es Garrido erregt, kleine Mädchen aufwachsen zu sehen – gegenüber Jungen habe er nie sexuelle Gefühle gehabt, berichtet „The Sun“.

Um weitere Erkenntnisse in dieser Sache zu erlangen, will die Polizei Jaycee Lee Dugard selbst befragen.

Untersuchungen sollen zudem sicherstellen, ob die Töchter Starlite (15) und Angel (11) missbraucht wurden.

Bereits vor wenigen Tagen wurde das Anwesen von Phillip Garrido durchsucht.

Die Ermittler haben auf einem Nachbargrundstück Knochenfragmente entdeckt!

Jetzt soll geklärt werden, woher die Knochen stammen. Das wird allerdings einige Wochen dauern, wie die Ermittler erklärten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.