Fall Maria Bögerl bei Aktenzeichen XY: Banker fleht Entführer an !

Im Fall um die entführte Banker-Gattin Maria Bögerl (54) aus Heidenheim, Baden-Württemberg, wird am Mittwoch ein ergreifender Appell des Gatten mit seinen Kindern an die Entführer in der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY… ungelöst ausgestrahtl.

Familie Bögerl fleht die Entführer an: „Bitte geben Sie uns meine Frau, unsere Mutter zurück!“

XY-Moderator Rudi Cerne (51): „Die Situation war unglaublich emotional, die Familie lag sich weinend in den Armen. Sie würden alles tun, damit der Täter sich meldet und sie ihre Ehefrau und Mutter wiedersehen dürfen.“

Vor genau einer Woche verschwand Maria Bögerl aus ihrem Haus. Wenige Tage später wurden ihr Auto und ihr Handy gefunden. Eine konkrete Spur zu ihrem Verbleib gibt es bislang aber nicht. Eine Blutspur im Wald entpuppte sich als falsch. Es handelte sich um Tierblut.

Besonders beunruhigend: Nach einer gescheiterten Lösegeld-Übergabe am Freitag, meldete sich der Entführer nicht mehr. Bis heute gibt es keine Lebenszeichen der Geisel mehr.

Rudi Cerne zu dem dramatischen Fall: „Ich hoffe inständig, dass dieses unglaubliche Drama doch noch ein gutes Ende findet und wünsche mir nichts sehnlicher, als dass die Frau wieder auftaucht.“

Inzwischen wurde die Belohnung für Hinweise zur Aufklärung des Falls auf 100 000 Euro verdoppelt. Rund 630 Hinweise gingen bisher bei der Polizei ein – eine Spur zu Maria Bögerl gibt es bislang aber nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.