Feuer-Hölle in Belgien: Brand in Seniorenheim fordert 9 Tote

Ein schwerer Brand in einem belgischen Seniorenheim hat in der Nacht zum Freitag 9 Tote gefordert. Das Senioren- und Pflegeheim in Melle im Nordwesten Belgiens wurde evakuiert, doch für neun Menschen kam jede Hilfe zu spät.

Drei weitere Bewohner des Heims schweben in Lebensgefahr, rund 30 weitere mussten wegen Atemproblemen ärztlich behandelt werden.

Als Ursache des Brandes wird ein überhitztes Elektrogerät vermutet. Das Feuer brach gegen 20 Uhr aus.

Etwa 100 Senioren befanden sich zum Zeitpunkt des Unglücks in der Anlage.

Augenzeugen berichteten, dass Nachbarn des „Kanunnik-Triest-Seniorenheims“ viele Bewohner in eine nahe gelegene Sporthalle trugen und sie so vor den Flammen retteten. Die Senioren leiden zum Teil unter Demenz oder sind an den Rollstuhl gebunden.

Am späten Abend hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.