Gangster-Rapper Xatar: Musik-Verbot !

Jetzt haben sie ihm seine Musik verboten ! Seit einer Woche befindet sich Möchtegern-Rapper Xatar alias Giwar Hajabi (28) auf der Flucht. Er soll sich mit der Beute aus einem Gold-Überfall nach Russland abgesetzt haben.

In Deutschland wurde dafür jetzt sein bislang einziges Album auf den Index gesetz. „Alles oder nix“ darf ab dem 26. Februar nicht mehr verkauft werden, weil die Bundesprüfstelle die CD als jugendgefährdend einstufte.

Begründung: Die Texte wirken verrohend und heizen zu Gewaltätigkeit an.

Was Xatar noch mehr ärgern dürfte: „Der Kunstgehalt wird als gering eingestuft.“

Im Dezember soll Xatar bei einem Goldraub 1,8 Millionen Euro erbeutet haben. Zielfahnder sind auf den Möchtegern-Rapper und drei Komplizen angesetzt. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Räuber führen, wurden 10 000 Euro Belohnung ausgelobt.

Einen weiteren Verdächtigen (24) aus seiner Bande nahm die Polizei jetzt in Bonn fest. Ein Meckenheimer (21) dagegen wurde auf Kaution wieder freigelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.