Garmisch-Partenkirchen: Polizist springt auf durchgehende Kutsche !

In Garmisch-Partenkirchen ist es zu einem spektakulären Polizeieinsatz gekommen. Einer Polizeistreife kam auf der Schnellstraße Richtung Mittenwald ein führerloses Pferdegespann entgegen. Die Beamten wendeten unmittelbar ihren Wagen und jagten den durchgehnden Pferden hinterher.

Die Pferde waren während einer Gästefahrt zu den Garmischer Buckelwiesen auf Eis durchgegangen, sämtliche Insassen der Kutsche und der Kutscher waren aus dem Gefährt geflogen. Die scheuen Pferde rannten blindlings durch die Landschaft.

Einer der beiden Mittenwalder Polizisten bewies echtes Helden-Blut. In rasender Fahrt sprang er auf die führerlose Kutsche, als diese von dem Polizeiwagen eingeholt worden war, und stoppte die galoppierenden Pferde, bevor noch größerer Schaden eintreten konnte.

Das nötigte auch Mittenwalds stellvertretendem Polizeichef Jürgen Behl allerhöchsten Respekt ab. Denn dadurch sei vielleicht noch Schlimmeres verhindert worden, so der Polizeichef stolz.

Die sechs Kutschen-Gäste mussten wegen Prellungen und Rippenbrüchen im Garmischer Krankenhaus behandelt werden. Der Kutscher kam mit dem Schrecken davon. Alkohol war bei dem Unglück nicht im Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.