Gas-Alarm: Schwein hat Blähungen !

In Australien wurden 15 Feuerwehrleute wegen eines Schweins mit übel riechenden Blähungen auf den Plan gerufen.

Ein Bauer bemerkte einen ungewöhnlichen Gestank auf seinem Anwesen und befürchtete eine undichte Gasleitung. Sofort wurde die Feuerwehr alarmiert.

Doch die Feuerwehr berichtet: „Es war ziemlich eindeutig, was los war“, so Feuerwehrmann Peter Harkins in einem Radiointerview.

Eine 120-Kilo-Sau wurde bei der Familie aus Axedale nur wenige Meter vom Haus entfernt gehalten.

„Ich habe keine Ahnung, was sie der Sau zum Fressen gegeben hatten, aber wir haben sie deutlich gehört“, sagte er.

Dem Bauer sei die Angelegenheit höchst peinlich gewesen. Er habe sich mehrfach entschuldigt. „Wir brauchten eine Weile, bis wir uns wieder eingekriegt haben, ehe wir mit ihm reden konnten“ sagte Harkins. „Aber wir haben das sehr professionell gemacht. Wir haben ziemlich gekichert, als wir später wieder in der Feuerwehrwache waren.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.