Geiselnahme in Bayern: SEK befreit 83-jährigen Notar

Ein Ehepaar aus dem bayerischen Promi-Ort Starnberg hat einen 83-jährigen Notar stundenlang in einem Keller festgehalten und mit einer Schusswaffe bedroht.

Die Polizei entschloss sich schließlich den Keller zu stürmen und befreite den 83-jährigen Notar mit Hilfe der Spezialeinheit SEK.

Verhandlungen hatten zuvor kein Ergebnis hervorgebracht. Die 66 und 59 Jahre alten Geiselnehmer wurden überwältigt, das 83-jährige Opfer befreit.

Die Ermittlungen zum Motiv der Täter standen den Angaben zufolge noch am Anfang. Die Polizei ging aber davon aus, dass das Paar mit der Geiselnahme die bevorstehende Zwangsvollstreckung eines Grundstückes rückgängig machen wollte. Hintergrund ist ein jahrelanger Rechtsstreit und einen verlorener Rechtsanspruch in Millionenhöhe.

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft München II werde voraussichtlich Haftbefehl gegen die Eheleute beantragen, erklärte die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.