Gesundheit: Kalzium-Mangel Ursache für Übergewicht

Wer zu wenig Kalzium zu sich nimmt, ist möglicher Weise dicker, als er eigentlich sein müsste. Forscher fanden nun erste Hinweise, dass Kalzium-Mangel den Fettabbau hemmt. Wer hingegen ausreichend Kalzium zu sich nehmen, habe weniger häufig Gewichtsprobleme.

Diese erstaunliche Entdeckung machten jetzt kanadische Forscher. Die Wissenschaftler schätzen, dass etwa die Hälfte aller Menschen mit starkem Übergewicht unzureichend mit dem Mineralstoff versorgt sind. Bei ihnen hängt der Erfolg einer Diät davon ab, ob sie dem Körper zusätzlich Kalzium zuführen. Die Studie könnte zu einem neuen Ansatz in der Diätforschung führen.

In einem Versuch wurden 63 übergewichtige Frauen unter Beobachtung auf Diät gesetzt. Ein Teil der stark übergewichtigen Teilnehmerinnen hatte vorher durchschnittlich weniger als 600 Milligram Kalizium am Tag verzehrt. Das liegt deutlich unter der empfohlenen Tagesmenge.

Während der 15-wöchigen Diät nahmen die Frauen dann täglich entweder 1200 Milligramm Kalzium ein oder aber ein Scheinpräparat. Der Unterschied zwischen beiden Gruppen war frappierend, wie die Forscher im „British Journal of Nutrition“ schreiben: Mit Kalziumeinnahme verloren die Teilnehmerinnen nahezu sechs Kilogramm, ohne das Mineral dagegen nur ein Kilo. Die Forscher vermuten, dass der Körper den Kalziummangel registriert und durch die Zufuhr anderer Nährstoffe auszugleichen sucht. „Die Einnahme von ausreichend Kalzium scheint das Verlangen nach mehr Nahrung zu drosseln“, sagt Studienleiter Angelo Tremblay.

Auch eine italienische Studie bestätigt die Forscher. In einer Studie mit 800 Grundschülern, zeigte sich, dass Milch-Trinker generell schlanker waren. Milch und Milchprodukte gilt als Hauptquelle für Kalzium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.