Griechenland: Erdbeben erschüttert Ionische Inseln

Die zur Griechenland gehörenden Ionischen Inseln im Westen des Landes sind jüngst von einem Erdbeben der Stärke 5,7 erschüttert worden. Wie das Geodynamische Institut in Athen mitteilte, lag das Epizentrum des Bebens in der Nähe der Insel Zakynthos.

Die Region gehöre zu den seismologisch aktivsten in Europa, sagte der Wissenschaftler Dimitris Papanastasiou. Deswegen seien die Gebäude auf Zakynthos und der Nachbarinsel Kefalonia auch besonders erdbebensicher errichtet worden.

Von Opfern oder Schäden ist bislang nichts genaueres bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.