Hamburg: 19-Jähriger in S-Bahnhof erstochen

Auf einem S-Bahnhof in Hamburg ist am Wochenende ein 19-jähriger Mann getötet worden. Dem Verbrechen ging ein Streit aus nichtigem Grund vorraus, teilte die Polizei mit und bittet Zeugen, die die Tat beobeachtet haben, sich zu melden.

Bislang ist nur bekannt, dass das Opfer mit einem Freund am Freitagabend auf dem S-Bahnsteig Jugnfernstieg auf die S-Bahn wartete. Sie saßen auf einer Bank, als eine Gruppe Jugendlicher den Bahnhof betrat.

Aus der Gruppe löste sich ein Jugendlicher, der mit dem Opfer einen nichtigen Streit beganng.

Schließlich entfernte sich die Gruppe wieder. Laut Video-Auswertung zettelten sie um 21.22 Uhr einen „tätlichen Streit“ mit einem bislang unbekannten Mann an. Danach gingen die fünf auf den ersten Bahnsteig zurück, wo es erneut zu einer Auseinandersetzung mit den beiden Sitzenden kam und der 19-Jährige eine Stichverletzung in den Oberkörper erlitt, an der er noch auf dem Bahnsteig starb.

Die Täter flüchteten in eine noch nicht bekannte Richtung. Umfangreiches Videomaterial wurde gesichert. Die Ermittlungen dauern an.

Insbesondere der Mann, der mit der jugendlichen Tätergruppe eine Rangelei hatte, wurde dringend gebeten, sich als Zeuge bei der Polizei zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.