Irrtum: Bank überweist 10 Millionen

Eine Bank hat einem Ehepaar in Neuseeland irrtümlicher Weise zehn Millionen Dollar, umgerechnet rund 4,4 Millionen Euro, überwiesen. Jetzt sind die falschen Empfänger mit dem Geld verschwunden. Die Polizei hat die Suche aufgenommen.

Das Paar hat nach Polizeiangaben einen Teil der Summe von seinem Konto abgehoben und ist seither verschwunden.

Die beiden betrieben in der Stadt Rotorua eine Tankstelle und hatten ihre Bank um einen Überziehungskredit von 10 000 Dollar gebeten. Das Geldinstitut überwies allerdings das Tausenfache.

Bei der Suche nach dem Paar sei Interpol um Mithilfe gebeten worden, erklärte ein Polizeisprecher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.