Japans First Lady und die Aliens: Ich wurde auf die Venus entführt

Miyuki Hatoyama hat Erfahrung mit Aliens. Die First Lady von Japan behauptet vor Jahren von Aliens auf die Venus entführt worden zu sein.

Angesichts der wilden Spekulationen um eine vermeintlichen Alien-Fund in Mexiko erklärte die 66-Jährige öffentlich: „Ich wurde von Aliens entführt!“

In einem Buch („Very Strange Things I’ve Encountered“, übersetzt: „Überaus seltsame Dinge, die mir passiert sind“) schreibt sie weiter: „Es war ein sehr schöner Ort, es war sehr grün dort.“

Allerdings hat die 66-Jährige ihren Ausflug nicht wirklich bewusst erlebt. Sie schlief nämlich.

„Als mein Körper schlief, machte sich meine Seele in einem dreieckigen Raumschiff auf die Reise.“ Das sei bereits vor 20 Jahren gewesen.

Sie habe damals aus Angst vor Unverständnis geschwiegen.

„Mein jetziger Ehemann ist anders“, schreibt die 66-Jährige. „Er würde bestimmt sagen: ‚Oh, das ist großartig‘.“

Und es wird noch besser: Yukio Hatoyama behauptet Tom Cruise in einem früheren Leben gekannt zu haben. Damals habe er in Japan gelebt.

Jetzt hofft die Ex-Schauspielerin und Revue-Sängerin darauf, mit ihm einen Hollywood-Film zu drehen!

„Wenn wir uns treffen, sage ich einfach: ‚Lange nicht mehr gesehen‘ – dann wird er sich bestimmt erinnern“, ist sich Miyuki Hatoyama sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.