Jaycee Lee Dugard: Gehirnwäsche verhinderte beinahe Befreiung

Die Befreiung der ehemaligen Sex-Sklavin Jaycee Lee Dugard aus ihrem Höllen-Leben unter dem Diktat von Phillip Garrido gestaltete sich für die Beamten schwieriger, als bislang angenommen. Wie nun bekannt wurde, wehrte sich das Entführungsopfer Jaycee Lee Dugard (29) gegen ihre Befreiung.

Der Hintergrund: Eine totale Gehirnwäsche durch ihren Peiniger.

Phillip Garrido (58) entührte Jaycee Lee Dugard im Alter von 11 Jahren,  vergewaltigte sie, zeugte mit ihr zwei Töchter, Angel (15) und Starlet (11), hielt sie gefangen in einem desolaten Zeltlager im Hinterhof.

Als Garrido mit Jaycee und den Töchtern eines Tages an der Universität in Berkeley religiöses Reklamematerial verteilen wollte, schöpften Wachbeamte Verdacht.

Am 26. August 2009 fuhren die Beamten schließlich zum Haus des Sex-Verbrechers, um sich ein Bild von der häuslichen Situation zu machen. Jede einzelne Person wurde vernommen.

Für Jaycee, die als Elfjährige von Garrido und dessen Frau Nancy (54) auf der Straße in deren Wagen gezerrt worden war, schien das ersehnte Ende ihrer Odyssee, die Stunde ihrer Befreiung gekommen zu sein.

Doch zunächst wollte Jaycee Lee Dugard ihre wahre Identität nicht verraten. Die junge Frau habe auf ihren Tarnnamen „Alyssa“ bestanden. Sie stamme aus dem US-Staat Minnesota und verstecke sich hier vor einem gewalttätigen Ehemann.

Natürlich wisse sie, sagte sie dann noch verärgert, dass der Mann, mit dem sie lebte, ein vorbestrafter Sexverbrecher sei.

Doch Garrido sei längst ein „geläuterter Mann“. Und: Er sei „sehr nett“ zu ihren Kindern. Dann verlangte sie einen Anwalt!

Erst nach neuen Runden an Befragungen enthüllte Jaycee ihre wahre Identität. Im Bericht heißt es weiter: „Sie identifizierte sich als Jaycee Lee Dugard und bestätigte, dass Garrido sie entführte, vergewaltigte und der Vater ihrer Töchter ist.“

Eine kalifornische Uni-Psychologin zum Magazin „People“: „Sie beschützte ihn wohl aus Furcht, fehlgeleiteter Loyalität und dem Drang, dem Vater ihrer Kinder nahe zu sein.“

Phillip und Nancy Garrido müssen sich wegen 29 Anklagepunkten (Vergewaltigung, Entführung) vor Gericht verantworten. Jaycee und ihre Töchter machen an einem Geheimort eine Therapie zum Wiedereinstieg in ein normales Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.