Jörg Kachelmann: Das ist das Vergewaltigungs-Opfer !

Seit Montag ist bekannt, der beliebte Wetter-Mann Jörg Kachelmann (51) sitzt in Untersuchungshaft, soll seine Ex-Freundin vergewaltigt haben.

Jetzt ist ein erstes Foto des mutmaßlichen Opfers aufgetaucht. Angeblich war Kachelmann mindestens acht Jahre lang mit seinem Opfer liiert. Bei einem Streit im Februar soll er die Frau schließlich vergewaltigt haben. Sie ließ die Tat unmittelbar gerichtsmedizinisch feststellen und erstattete Anzeige.

Jetzt wurde Kachelmann festgenommen, sitzt in Untersuchungshaft. Am Mittwoch soll er einem Richter vorgeführt werden.

Strafrechtler Dr. Reinhard Birkenstock und Medienrechtexperte Prof. Ralf Höcker vertreten Jörg Kachelmann. Beide bekräftigen die Unschuld ihres Mandanten.

In einer Mitteilung heißt es: „Jörg Kachelmann ist unschuldig. Er hat die ihm vorgeworfene Tat nicht begangen.“

Doch das Opfer lässt über seinen Anwalt ebenfalls mitteilen, dass es auf seinen Standpunkt beharrt. Opfer-Anwalt Thomas Franz erklärt: „Meine Mandantin wurde von Jörg Kachelmann vergewaltigt.“

Andreas Grossmann, Sprecher der Staatsanwaltschaft, zu „Spiegel Online“: „Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Angaben der Frau stimmen.“

Das Opfer ist mitte 30, attraktiv, arbeitet angeblich bei einem Radiosender und lebt in Schwetzingen.

Rechtsanwalt Franz: „Sie lernte Herrn Kachelmann bei einem Interview kennen. Sie führen seit über elf Jahren eine Beziehung, entschieden sich aber, das in den Medien nicht öffentlich zu machen.“

Doch Kollegen der Frau wollen jetzt von der Beziehung längst gewusst haben. Zuvor hieß es, niemand aus Schwetzingen habe Kachelmann jemals vor Ort gesehen.

Das Opfer will jetzt psychologische Hilfe in Anspruch nehmen, um die Vergewaltigung zu verarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.