Jörg Kachelmann: Weiteres Sex-Opfer aufgetaucht !

Seit rund sieben Wochen sitzt Medien-Mann Jörg Kachelmann (51) in Untersuchungshaft in der JVA Mannheim. Dem Wetter-Moderator wird vorgeworfen eine langjährige Lebensgefährtin vergewaltigt und bedroht zu haben.
Jetzt wurde bekannt, dass offenbar eine weiter Frau schwere Vorwürfe gegen Jörg Kachelmann erhebt. Sie spricht von sexueller Nötigung. Das Opfer war laut eigenen Angaben ebenfalls eine Geliebte von Jörg Kachelmann. Das Magazin „Focus“ berichtet, Ermittler hätten bereits seit mehreren Wochen Kontakt zu der Frau.

Für Jörg Kachelmann bedeuten die neuerlichen Anschuldigungen einen weiteren, heftigen Schlag. Dabei hatte es in der vergangenen Woche gar nach einer Wende im Fall Kachelmann ausgesehen.

Die Anwälte des Medien-Mannes hatten Antrag auf Prüfung des Haftbefehls und hilfsweise einen Antrag auf Haftprüfung gestellt. Es gebe neue Ansatzpunkte, die den Mandanten vom Vorwurf der Vergewaltigung entlasten sollten. Doch die Entscheidung über die Haftverschonung wurde zunächst vertagt. In der kommenden Woche soll sie nun fallen.

Laut „Focus“ soll das mutmaßliche, erste Opfer, auf Glaubwürdigkeit überprüft werden.

Außerdem berichtet der „Focus“ über neue Details aus der fraglichen Nacht. Kachelmann sei demnach erst kurz vor Mitternacht bei der Lebensgefährtin in Schwetzingen eingetroffen. Es kam zum Streit. Das mutmaßliche Opfer forderte Kachelmann schließlich auf zu gehen.

Doch dieser sei ausgerastet und über sein Opfer hergefallen.

Anschließend, so der „Focus“, sei der Wetter-Experte mit dem Auto nach Frankfurt gefahren und habe in ein Hotel eingecheckt. Von dort flog er am nächsten Tag nach Vancouver zu den Olympischen Spielen.

Als er am 20. März aus Vancouver über Frankfurt heimreisen wollte, wurde er von der Staatsanwaltschaft in Empfang genommen und verhaftet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.