Käfig-Kämpfer in Kalifornien: Partner das Herz ausgerissen

Im US-Bundesstaat Kalifornien ist es zu einem unvorstellbaren Horror-Mord gekommen. Ein professioneller Käfig-Kämpfer riss seinem Freund und Trainingspartner bei lebendigem Leib das Herz aus der Brust.

Außerdem schnitt er dem Opfer die Zunge aus dem Rachen und höhlte ihm ein Auge aus.

Killer Jarrod Wyatt (26) erklärte, er habe mit Trainingspartner Taylor Powell (21) einen Rauschtee mit Psycho-Pilzen getrunken. Dann habe er plötzlich geglaubt, sein Kumpel sei vom Teufel besessen und ihn niedergemetzelt.

Als die Polizei kam, stand der Mörder in einer Blutlache nackt neben dem zerstückelten Opfer. Am Boden lag ein Augapfel. Ein Polizist: „Der Täter fragte, ob wir Gott sind und ihn retten.“

Jetzt muss sich Wyatt wegen Mordes vor Gericht verantworten. Laut Totenschein war das Opfer noch am Leben, als ihm das Herz herausgerissen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.