Karlsruhe: Horror-Crash mit Tram-Bahnen !

In Karlsruhe ist es am Donnerstag zu einem schweren Unfall im Tram-Verkehr gekommen. Zwei Straßenbahnen prallten frontal ineinander und verkeilten sich. Beide Fahrer wurden lebensgefährlich verletzt, weitere 27 Passagiere trugen Verletztungen davon, sechs wurden schwerverletzt.
Offenbar war eine Straßenbahn auf ein falsches Gleis geraten – die Ursache ist bislang nicht geklärt – und raste gegen 11.30 Uhr ungebremst in eine andere Bahn.

Beide Fahrerkabinen wurden durch die Wucht des Aufpralls aufgerissen. Zersplitterte Scheiben, ein zerfetztes Armaturenbrett. Selbst der festgeschraubte Sitz wurde aus seiner Verankerung gerissen.

Einer der Fahrer wurde in der Fahrerkabine eingeklemmt. Ihm musste noch am Unfallort ein Bein amputiert werden.

„Anscheinend wurde ein Weichensignal nicht beachtet“, vermutet der Karlsruher Straßenbahnchef Walter Casazza. „Es ist der schlimmste Straßenbahnunfall der letzten Jahre“, sagte ein Polizeisprecher.

Die Bergung der Verletzten dauerte mehrere Stunden. Die Feuerwehr brauchte schweres Gerät, um eingeklemmte Fahrgäste zu befreien. Mehr als 200 Rettungskräfte waren im Einsatz. Der Schaden an den Straßenbahnen wird auf eine halbe Million Euro geschätzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.