Kindergeburtstag: 13-Jährige säuft sich ins Koma

Mit Blaulicht auf die Intensivstation, was für eine hübsche Geburtstagsüberraschung. Ihren Kindergeburtstag hatte sich eine 13-Jährige aus Hamburg wohl doch etwas anders vorgestellt. Doch sie forderte das bittere Ende heraus.

Es war am Samstagabend, an einem U-Bahnhof in Hamburg. Das 13-jährige Geburtstagskind trifft sich mit Freundinnen. Die Mädchen legen ihr Taschengeld zusammen, eine verantwortungslose Passantin erklärt sich bereit, für die Minderjährigen Alkohol zu kaufen.

Die Geburtstagsparty geht los, Wodka- und Bierflaschen kreisen. Die 13-Jährige trinkt viel zu viel! Sie wird ohnmächtig, sackt zusammen. Unfassbar: Als sie bewusstlos von der Parkbank kippt, trinken ihre sogenannten Freunde (alle zwischen 13 und 16) seelenruhig weiter.

Erst gegen 11 Uhr abends bemerken Passanten das Drama um das Mädchen, alarmieren einen Krankenwagen. Das Mädchen ist komatös, wird in der Kinderklinik eingeliefert. Polizisten lösen die Saufparty an der Parkbank auf, informieren die Mutter des Mädchens. Dem Mädchen geht es inzwischen etwas besser. Die Beamten haben das Jugendamt eingeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.