Klimawandel: Arktis war früher tropisch-warm !

Forscher der Uni Utrecht, Niederlande, haben in der Arktis erstaunliche Erkenntnisse gewonnen. Früher herrschten dort rund 27 Grad im Sommer und im Winter milde 8 Grad.

Es soll daher in der Arktis früher auch Palmen gegeben haben …

Auf dem Boden des Nordmeeres fanden die Wissenschaftler Ablagerungen von Palmenpollen – Beweis für eine globale Erderwärmung vor 53,5 Millionen Jahren, berichtet das Fachmagazin „Nature Geoscience“.

Bereits frühere Expeditionen hatten gezeigt, dass es vor 55 Millionen Jahren in der Polarregion zu einem Hitzeschock mit einem Massensterben gekommen war. Pflanzen und Tiere konnten den extremen Klimawandel damals meist nicht überleben.

Das Wasser hatte sich damals bis auf 20 Grad aufgeheizt. Subtropische Algen wucherten es später zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.