Küste von Benin: Piraten erschießen Seemann von deutschem Tanker

Vor der Küste von Benin, Westafrika, ist es jüngst zu einem blutigen Drama gekommen. Der deutsche Tanker „Cancale Star“ wurde von Piraten angegriffen und gekapert. Die Piraten erschossen den ersten Ingenieur des Schiffes. Vier weitere Besatzungsmitglieder wurden verletzt.

Der Tanker fährt unter liberischer Flagge und hat Chemikalien geladen. Der Kapitän stammt aus Lettland. Er erzählte der Nachrichtenagentur AFP, wie die Piraten sein Schiff angriffen.

Rund ein halbes Dutzend Personen hätte sich dem Tankter per Schnellboot genähert, seien an Bord gekommen und haben ihn gezwungen, sämtliches Bargeld aus dem Safe des Schiffes heraus zu geben.

Der Kapitän machte keine Angaben zur Höhe der erbeuteten Summe.

Offenbar kam es dann zu einer Auseinandersetzung mit den Piraten, bei der der Ingenieur erschossen wurde.

Die 24 Seeleute der „Cancale Star“, die aus Russland, der Ukraine, Litauen und von den Philippinen kommen, konnten einen der Angreifer überwältigen. Der Mann, der offenbar aus Nigeria stammt, wurde später der Polizei übergeben. Die anderen Piraten konnten fliehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.