Leichen-Hölle auf Haiti: Luxus-Touristen baden neben den Trümmern !

So pervers ist die moderne Welt. Während in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince immer noch tausende Leichen unter den Trümmern der eingestürzten Gebäuden verrotten, baden nur wenige Kilometer entfernt in der Privat-Bucht Labadee Beach Luxus-Touristen.

Longdrinks, feines Speisen und Luxus-Accesoires inklusive !

Die Kreuzfahrtschiff-Reederei „Royal Caribbean“ hat trotz des Horror-Bebens seine Reise-Planung nicht umgestellt, läuft regelmäßig mit Luxuslinern das ehemalige Karibik-Paradies Haiti an.

Bis zu 3100 Passagiere bringt eines der gigantischen Schiffe an den Labadee Beach. Derzeit liegt dort die „Navigator of the Seas“ vor Anker. Das Schwesterschiff „Liberty of the Seas“ soll noch heute ankommen.

Auf der Homepage der Reederei hat sich jetzt ein einziger Tourist beschwert.

„Ich kann mich selbst nicht ansehen, wie ich mich am Strand sonne, im Wasser tobe, Barbecue genieße und Cocktails schlürfe, während zehntausende Tote in den Straßen der Hauptstadt aufgeschichtet werden.“

Allerdings hat der Tourismus auch etwas gutes für das verwüstete Haiti. Die Royal-Caribbean-Reederei beschäftigt hunderte Haitianer, verschafft ihnen somit Zugang zu Geld und einem einiger Maßen vertretbaren Leben.

Außerdem spende sein Unternehmen eine Million Dollar und nicht zuletzt würde jedes Kreuzfahrtschiff Wasser und Lebensmittel nach Haiti bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.