Medizin-Nobelpreis: Drei Amerikaner für Chromosomen-Forschung geehrt

Der Nobelpreis für Medizin geht im Jahr 2009 an drei amerikanische Forscher. Die Mediziner Elizabeth H. Blackburn, Carol W. Greider und Jack W. Szostak sind die Überraschungs-Gewinner des mit rund einer Million Euro dotierten Preises.

Die Mediziner werden mit der Auszeichnung für eine gemeinsame Entdeckung im Bereich der Chromosomenforschung geehrt.

Bis zuletzt war über die Vergabe des ehrenvollen Preises spekuliert worden, da es im Jahr 2009 keine konkreten Favoriten gegeben hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.