Mit Mamas Auto: Fahrschüler knallt gegen Baum – tot

Er war sonst immer so vernünftig, Niklas B. (19). Jetzt ist der Fahrschüler tot. Er klaute den Wagen seiner Mutter und brauste mit einem 16-jährigen Freund durch die Nacht. Nur 8 Fahrstunden hatte der 19-jährige zuvor absolviert.

Viel zu wenig, um einen Wagen zu kontrollieren, wie sich nun herausstellte.

Mutter Silke B. (47) stehen die Tränen in den Augen. „Niklas war doch immer so vernünftig“, sagt sie mit stockender Stimme.

Auf der L140 zwischen Hamburg und Jork passierte auf gerader Strecke der furchtbare Unfall. Polizeisprecher Rainer Bohmbach: „Der Golf geriet gegen den Bordstein einer Brücke. Der Fahrer verriss das Lenkrad, das Auto kam auf die Gegenfahrbahn und geriet außer Kontrolle.“ Und knallte schließlich mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Niklas war sofort tot, sein Freund Tobias kam lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus.

„Niklas wollte zur Feuerwehr und Menschenleben retten“, sagt seine Mutter. Über die Unfallnacht erzählt sie: „Gegen 3 Uhr bin ich aufgewacht und habe in sein Zimmer geguckt. Er war nicht da. Ich dachte, er sei bei Freunden.“

Doch genau zu dieser Zeit raste Niklas in den Tod …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.