Mit Sturmgewehr: Polizist wegen Bambi gefeuert

Schwups, da war der Job weg ! Ein us-amerikanischer Polizist hat jüngst seinen Job verloren, weil er Bambi mit seinem Sturmgewehr auf einer Motorhaube posieren ließ.

Bambi ist eine 24 Jahre alte, hübsche Kellnerin. Und die Vergabe von Polizei-Waffen an Zivilpersonen ist in den USA strengstens untersagt.

Daher fanden die Vorgesetzten der Cops im Städchen Round Rock, Texas, den Vorfall gar nicht mehr niedlich.

Halb nackt räkelte sich Bambi auf der Motorhaube. Als die örtlichen Kollegen die Fotos zu Gesicht bekamen, wurden sofort Untersuchungen des Vorfalls eingeleitet.

Der Grund: Es ist verboten, einem Zivilisten eine Polizei-Waffe in die Hand zu geben.

Bambi selbst habe um das Foto gebeten, sagten die beschuldigten Cops. Keineswegs, sagte dagegen Bambi – die Polizisten wollten das Foto haben.

Ein Polizist verliert seinen Job, gegen die vier anderen läuft ein Disziplinarverfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.