Mord in Berlin: Leiche von Müllfrau im Abfall vergraben

Auf einem Deponiegelände in Berlin ist die Leiche einer jungen Frau gefunden worden. Jetzt ist klar um wen es sich handelt. Es ist eine Mitarbeiterin der Mülldeponie, die 26-jährige Nicole J. Sie wurde vermutlich ermordet und im Abfall versteckt.

Jetzt sucht die Polizei auf dem Deponiegelände der Firma Alba nach weiteren Spuren.

Am Donnerstagabend verschwand Nicole nach ihrer Schicht bei der Firma Alba. Sie hatte bis 22 Uhr gearbeitet, ging dann in die Damenumkleide. Kurz nach 22 Uhr telefonierte sie mit ihrem Handy – das letzte Lebenszeichen.

Nach drei Tagen vergeblicher Suche, wurde die Leiche am Sonntag auf der Mülldeponie entdeckt.

Der erste Verdacht: Könnte ein Perverser die Müllarbeiterin ermordet haben ?!

Auf der Damentoilette des Personaltracktes der Deponie wurde die Handtasche der jungen Frau und eine Blutlache gefunden.

Laut Medienberichten treibt sich auf der Berliner Deponie seit Monaten ein perverser „Höschen-Sammler“ herum. Er brach offenbar mehrere Spinde auf, stahl Damenslips. Kollegen befürchten, dass Nicole den Perversen überraschte, deshalb sterben musste.

Jetzt werde zunächst der Torso der Gerichtsmedizin übergeben, hieß es aus Polizeikreisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.