Neue Asche-Wolke: Luftraum über Irland gesperrt

Fängt das Asche-Drama jetzt von vorne an ?! Über dem irischen Luftraum hat sich jetzt erneut eine dicke Asche-Wolke aus Island gesammelt. Der Luftraum musste für den Flugverkehr gesperrt werden. Das Flugverbot über Irland gilt seit Dienstag 8 Uhr MESZ bis mindestens 14 Uhr.

Auch in Teilen von Großbritannien wurde ein Flugverbot verhängt. Schuld ist auch hier die neue Asche-Wolke.

Auf den Äußeren Hebriden vor der Westküste Schottlands dürfen bereits seit Montagabend keine Maschinen mehr abheben oder landen.

Im Laufe des Tages soll auch der Flugverkehr in Nordirland ruhen. Die Flughäfen im Süden des Landes, beispielsweise London sind bislang nicht betroffen.

Doch die Konzentration der Asche in der Luft steige stetig. In den Gebieten mit gesperrtem Luftraum hat sie die Grenzen, die Triebwerkshersteller als gefährlich bezeichnent, bereits überschritten. Die britische Luftfahrtbehörde CSS begründet damit die neuerlichen Sperrungen im Luftraum.

Nordöstliche Winde hatten die Vulkanaschewolke in südliche Richtung getrieben.

Die Asche aus dem isländischen Vulkan hatte im April zu einer tagelangen Sperrung von weiten Teilen des europäischen Luftraums geführt. Der Vulkan ist noch immer aktiv, stößt aber weniger Asche aus.

Ob die neue Asche-Wolke auch über den Rest von Europa zieht und erneut ein Flug-Chaos anrichtet, hängt von der Entwicklung des Wetters ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.