Ostern naht: Eier werden knapp !

Ausgerechnet zu Ostern werden in Deutschland die Eier knapp. Vor allem weiße Eier sind kaum noch zu bekommen. Uta Schmidt von der Zentralen Markt- und Preisberichtstelle (ZMP) erklärte: „Die Nachfrage ist so stark, dass die Produktion kaum nachkommt“.

Grund dafür ist allerdings nicht nur ein steigender Pro-Kopf-Verbrauch von Eiern, sondern auch das seit diesem Jahr in Deutschland geltende EU-Verbot für Käfighaltung.

Vor allem viele kleinere Betriebe müssen wegen notwendiger Umbauten pausieren oder sogar ganz aufgeben, weil sie die finanziellen Belastungen nicht stemmen können, sagen Vertreter von Bauern- und Geflügelverbänden.

Die deutschen Landwirte, die bislang zum größten Teil auf Käfighaltung setzten, seien wegen der Ende 2009 auslaufenden Übergangsfrist unter hohem Druck. Kleine Betriebe könnten sich die Umbaumaßnahmen oftmals nicht leisten und würden den Betrieb aufgeben oder die Hennenzahl drastisch reduzieren.

Besonders stark angezogen haben in diesem Jahr laut ZMP auch die Eierpreise: Inzwischen lägen sie im Großhandel pro 100 Stück bei 8,47 Euro, rund einen Euro über dem Preis kurz vor Ostern 2007. Der abklingende Nachfrageboom nach Ostern dürfte die Situation aber wieder entspannen, sagte die ZMP-Expertin.

Auch wenn die Lage sich nach Ostern wohl entspannt – langfristig werden Eier teurer, sagte Thomas Janning, Geschäftsführer vom Zentralverband der deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.