RAF-Terroristin Verena Becker: Haftbeschwerde

RAF-Terroristin Verena Becker sitzt in Untersuchungshaft. Sie steht unter dem dringenden Tatverdacht an dem Mordanschlag auf Generalbundesanwalt Siegfreid Buback im Jahr 1977 beteiligt gewesen zu sein.

Becker hat Haftbeschwerde eingelegt. Ihre Verteidiger sähen weder einen dringenden Tatverdacht noch eine Fluchtgefahr gegeben, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“.

Die 57-Jährige war am 27. August in Berlin festgenommen worden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Die Bundesanwaltschaft hat nach Angaben der Zeitung bestätigt, dass Becker Haftbeschwerde eingelegt hat. Die Bundesanwaltschaft habe dazu bereits „ablehnend Stellung genommen“.

Zunächst müsse nun der Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe darüber entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.