Rocker-Krieg: Waffenstillstand zwischen Hells Angels und Bandidos

Die beiden verfeindeten Rocker-Banden „Hells Angels“ und „Bandidos“ haben angeblich einen Waffenstillstand errungen. Das berichtet die „Berliner Morgenpost“ unter Berufung auf die Polizei.

Einen Monat lang soll es nun vorerst keine handgreiflichen Auseinandersetzungen geben. Diese Vereinbarung ist jetzt aber offenbar bereits zwei Wochen alt.

Frank Hanebuth, Präsident des Hells Angels-Charters von Hannover, bestätigt den Friedensmonat allerdings nicht. Er sagt, dass sich „Bandidos“ und „Hells Angels“ demnächst „an einen Tisch“ setzen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.