Schwere Justiz-Panne: Serienvergewaltiger zu spät gestoppt

Schon vor Jahren hätte der Serienvergewaltiger Jörg Peter P. gestoppt werden können, wenn eine Amtsrichterin in Köln nicht geschlafen hätte. Im Jahr 2007 lehnte die Richterin den Antrag der Staatsanwaltschaft auf Abgabe einer DNS-Probe ab.

Ein folgenschwerer Fehler !!
In Belgien und Deutschland soll der Mann seither mindestens fünf Frauen vergewaltigt haben, ehe der Tipp eines belgischen Ermittlers im Februar 2010 auf seine Spur führte. Jörg Peter P. soll sich in den vergangenen 19 Jahren in Deutschland, Belgien und den Niederlanden mit einer Mitleidsmasche in Häuser eingeschlichen und dort Frauen sexuell belästigt oder vergewaltigt haben.

Insgesamt gehen rund 100 Vergewaltigungs- und Missbrauchs-Taten auf sein Konto !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.