Sex zu laut: Mietwohnung gekündigt !

Ein Liebespaar aus Zwickau fühlt sich ungerecht behandelt. Der Vermieter kündigte die Mietwohnung mit der kuriosen Begründung: Zu lauter Sex !

Nachbarn beschwerten sich seit Juli 2009 15mal über das Liebespaar, das es gerne täglich und dann auch noch extra laut, treibt.

Der städtische Wohnungsvermieter hierzu: „Die Häufigkeit und überdimensionale Lautstärke Ihrer Schreie und das Gestöhne sind im ganzen Haus wahrzunehmen und so als Lärmbelästigung nicht mehr hinnehmbar.“

Nicole Kühn hat für ihre Nachbarn aber kein Verständnis: „Klar sind wir lauter als andere. Wir haben lange und guten Sex, genießen eben.“

Das sollen die Nachbarn eben akzeptieren. Doch auf die Wohnung bestehen will das Pärchen dann doch nicht.  Bis zum 15. April wird das Pärchen mit seinen zwei Söhnen (4, 4 Monate) in eine andere Wohnung umziehen. Die hat dann auch gaaaaanz dicke Mauern.

Dr. Mathias Wagner (57) vom Mieterschutzbund Sachsen erklärt zu dem Fall in der Bildzeitung: „Nachbarn haben Anspruch auf Vermeidung von Lärm. Aber eine Mietkündigung wegen Sexgeräuschen gab es noch nie.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.