Spanien: Erdbeben mit der Stärke 6,2

Der Süden Spaniens ist in der Nacht zu Montag von einem Erdbeben der Stärkte 6,2 erschüttert worden, wie die US-Erdbebenwarte USGS mitteilte. Das Nationale Geograophische Institut Spaniens meldete eine Erdbebenstärke von nur 4,8.

Bislang ist unklar, ob das Beben in der Region um die Stadt Granada Schäden und/oder Opfer forderte.

Laut der US-Erdbebenwarte lag das Epizentrum rund 24 Kilometer südöstlich der Stadt Granada in 616 Kilometern Tiefe in der Nähe der Bergkette Sierra Nevada.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.