Steigender Meeresspiegel: Insel New Moore Island im Meer versunken

Rund 30 Jahre lang stritten die Staaten Indien und Bangladesch um das Eigentum der kleinen Insel New Moore Island. Den Streit hat jetzt die Natur selbst beigelegt. Die Insel ist auf Grund des steigenden Meeresspiegels im Wasser versunken.

Der steigende Wasserspiegel habe die Insel komplett untergehen lassen, sagte der Ozeanograph Sugata Hazra, Professor an der Jadavpur-Universität in Kalkutta, am Mittwoch.

Das Verschwinden der Insel sei durch Satellitenbilder und Seepatrouillen bestätigt worden. New Moore Island, 3,5 Kilometer lang und drei Kilometer breit, war unbewohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.