Susanne Klatten: Prozess gegen Duisburg-Erpresser begonnen

Wegen versuchter Erpressung der Multi-Milliardärin Susanne Klatten müssen sich seit heute vier Männer aus Duisburg in München verantworten.

Die vier Männer im Alter zwischen 33 und 46 Jahren hatten im Juli diesen Jahres 800 000 Euro und einen neuen BMW von Susanne Klatten gefordert.

Sie behaupteten im Besitz kompromittierender Videoaufnahmen der Milliardärin zu sein. Klatten sollte die Aufnahmen, die die 47-Jährige angeblich mit dem Schweizer Helg Sgarbi zeigten im Gegenzug erhalten.

Sgarbi war im März vom Münchner Landgericht zu sechs Jahren Haft wegen Betrugs und versuchter Erpressung verurteilt worden. Neben Klatten betrog er drei weitere Frauen um insgesamt 9,4 Millionen Euro. Klatten drohte er mit der Weitergabe von Videos, die unter anderem intime Kontakte zwischen Sgarbi und der Erpressten zeigten.

Die Aufnahmen sind bislang noch nicht aufgetaucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.