Uni von Missouri: Kein Studium ohne iPhone

Eine erste Universität in den USA hat jetzt als Pflicht-Voraussetzung für ein Studium den Besitz eines iPhones vorgeschrieben. Die Uni von Missouri will keine Studenten mehr aufnehmen, die kein iPhone besitzen.

Vorlesungen seien das schlechteste vorstellbare Lernformat, so Dean Brian S. Brooks von der University of Missouri Journalism School.

Weil die Studenten die Inhalte viel besser aufnehmen könnten, wenn sie diese ein zweites Mal anhören können, ist der Besitz eines iPhone für ein Studium an der Uni von Missouri Pflicht. Das iPhone kann Audiodateien immer wieder abspielen.

Der Besitz eines iPhones oder zumindest eines iPod Touchs ist für die Studienanfänger an der Universität von Missouri nun Pflicht.

Natürlich ließe sich theoretisch jeder MP3-Player benutzen. „Sie können beispielsweise auch Zune nehmen“, erklärt Brooks. Man gesteht jedoch, dass ein Computergeschäft welches mit der Universität verknüpft ist, einen speziellen Vertrag mit Apple innehat. Für umgerechnet 219 Euro kann dort ein iPod-Touch mit 16 Gigabyte erworben werden. Für den Kauf des vorgeschriebenen Geräts gibt es finanzielle Hilfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.