Vater läuft Amok: Dreifachmord mit Samurai-Schwert

Ein junger Vater (33) hat am Samstag in Coesfeld-Lette seine Familie fast ausgelöscht. Er lief mit einem Samurai-Schwert Amok, tötete die Mutter (27) seines kleinen Babys und ein älteres Ehepaar (53,55).

Die 10-monatige Tochter des Amokläufers wurde unverletzt in eine Klinik gebracht.

Offenbar stritten sich die Eltern des Babys um Unterhaltszahlungen.

Augenzeugen beschreiben die Tat wie in einem Horrorfilm. „Alles war voller Blut“.

Eine 53-jährige Frau hatte den Angriff mit dem Samurai-Schwert offenbar zunächst noch überlebt und schleppte sich auf ein Nachbargrundstück. Dort vertrieb der Nachbar mit einem Stock den Amokläufer, der seinem Opfer gefolgt war. Doch die 53-jährige starb schließlich noch vor Ort.

Als die Polizei eintraf, wurden in der Blockhütte der Frau zwei weitere Leichen gefunden.

Ein sofort angeforderter Polizeihubschrauber entdeckte ein Auto mit fremdem Kennzeichen, das vom Tatort davonraste – der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen!

Auf dem Platz gibt es rund 200 Wohneinheiten. Der Campingplatz Lönsquelle wird überwiegend von Dauercampern benutzt. Die Frau lebte mit ihrem Baby und ihren Eltern seit einigen Monaten auf dem Campingplatz. Viele haben sich hier ein Holzhaus gebaut oder einen Wohnwagen hingestellt mit einem Vor- oder Überbau aus Holz.

Der 33-jährige, mutmaßliche Täter wurde noch in der Nacht gestellt und verhaftet. Er schweigt
bislang zu den Vorwürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.