Velbert: Mädchen schwer verletzt in Kanalschacht gestopft

Ein vermisstes, neunjähriges Mädchen aus Velbert ist Montagabend schwer verletzt aufgefunden worden. Die 9-Jährige wurde in einen Kanalschacht gestopft.

Die Schülerin war am Montagabend nach der Hausaufgabenbetreuung nicht zu ihrem wenige hundert Meter entfernten Elternhaus zurückgekehrt. Bei ihrem Auffinden wies die 9-Jährige lebensgefährliche Verletzungen auf.

Die Polizei hatte nach der Vermisstenanzeige durch die Eltern eine groß angelegte Suche gestartet. Auch Polizeihubschrauber waren im Einsatz.

Nachdem die Suche zunächst erfolglos blieb, wurden das Technische Hilfswerk und eine Rettungshundestaffel des Arbeiter-Samariter-Bundes hinzugezogen.

In der Nacht durchkämmten Polizeibeamte mit zehn Suchhunden zunächst das Gelände der alten Volksschule, in dem das Mädchen zuvor die Hausaufgabenbetreuung hatte.

Nahe einer Turnhalle führte einer der Suchhunde schließlich zu einem Kanalschacht, in dem das gesuchte Mädchen gefunden wurde. Das Kind wurde in die Universitätsklinik Essen eingeliefert. Lebensgefahr besteht inzwischen nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.