Vulkan-Asche-Wolke aus Island: Flugverbot am Mittwoch beendet

Der Luftraum über Deutschland wurde am Mittwoch fast vollständig wieder für den Verkehr freigegeben. Das teilte die Deutsche Flugsicherung in Langen bei Frankfurt mit. Gesperrt sind am Vormittag nur noch die Flughäfen in Dresden, Leipzig, Erfurt und Münster.

Am Mittwoch-Abend könnte das europaweite Flugverbot für zivile Maschinen möglicher Weise dann gänzlich aufgehoben werden. Seit fast einer Woche galt ein Flugverbot über Nord- und Mitteleuropa, das den Flugverkehr auf dem Kontinent ins Chaos stürzte.

Jetzt hat sich die Vulkan-Asche-Wolke aus Island offenbar soweit entschärft, dass der Flugverkehr sehr wahrscheinlich am Mittwoch-Abend wieder aufgenommen werden kann.

Schon am Dienstag wurde das strikte Flugverbot mit zahlreichen Sondergenehmigungen für Sichtflüge umgangen. Jetzt könnte bald mit der Aufarbeitung des gigantischen Flug-Chaos begonnen werden.

Immer noch sitzen zehn-tausende Touristen auf Flughäfen in der ganzen Welt fest und warten auf ihre Rückflüge in die Heimat.

Kristina Kelek von der Deutschen Flugsicherung erklärte am Mittwoch-Morgen: „Im Moment bleibt der deutsche Luftraum bis auf weiteres geschlossen, soll aber, je nach Wetterlage, nach und nach geöffnet werden. Einen festen Takt dafür haben wir nicht, sondern handeln nach der Devise: Sobald es geht, öffnen wir.“

Tatsächlich sind schon zahlreiche Flieger in der Luft. Reiseveranstalter wollen ihre Kunden endlich nach Hause bringen.

Die Sprecherin der Deutschen Flugsicherung weiter: „Wir sind dafür im ständigen Kontakt mit dem Deutschen Wetterdienst. Das heißt auch, dass wir Luftraum-Abschnitte wieder schließen, sobald sich die Lage wieder verschlechtert. Die Vorausplanung ist jetzt, dass bis zum Mittag einige Airports geöffnet werden können, bis zum Nachmittag möglicherweise dann alle.“

Auf den größten deutschen Flughäfen in Frankfurt am Main und München müssen Piloten momentan noch immer nach Sicht starten und landen. Vor allem in München war der Betrieb am Dienstag nur schleppend angelaufen, wie ein Sprecher mitteilte.

In anderen europäischen Ländern ist das Flugverbot mittlerweile schon gänzlich aufgehoben worden. In Großbritannien ging es am Dienstagabend um 23 Uhr (MESZ) wieder los.

Insgesamt waren, laut europäischer Luftsicherheitsbehörde Eurocontrol, über Europa am Dienstag rund drei Viertel des Luftraums wieder offen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.