Waldbrände in Griechenland: Feuer-Held stirb bei Löschflugzeug-Absturz

Vor zwei Tagen hieß es, die Waldbrände vor Athen seien gelöscht. Doch jetzt lodern sie wie zuvor. Mit kleinen Wasserflugzeugen kämpfen die Helden des Feuer gegen die Waldbrände.

Unermüdlich fliegen sie Wasser zu den Buschfeuern und Bränden. Stundenlang der gleiche Turnus: Wasser aufnehmen, starten, Wasserfracht abwerfen, landen und wieder von vorne.

Jetzt starb einer dieser Feuer-Helden beim Absturz seiner Maschine rund zwei Kilometer westlich des Flughafens der Insel Kaflonia im Ionischen Meer.

„Er starb beim Einsatz. Die Umstände des Absturzes sind noch nicht geklärt“, sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr im staatlichen Radio (NET).

In den vergangenen zehn Tagen brachen in Griechenland rund 300 Brände aus. Löschflugzeuge und Hubschrauber sind das wichtigste Mittel zu ihrer Bekämpfung. Sie sind rund um die Uhr bis zur absoluten körperlichen Erschöpfung der Einsatzkräfte im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.